Drohnen – nur was für Erwachsene oder auch für Kinder?

Geschrieben am 4 November 2014 von

Drohnen für Erwachsene und Kinder

Ob zum Filmen, oder einfach nur zum Spaß: Drohnen sind in aller Munde. Dabei gibt es mittlerweile auch schon viele Modelle, die sehr gut für Kinder geeignet sind. Was bei den Eltern das ferngesteuerte Auto war, ist bei den Kindern heutzutage die Drohne. Somit geht es nun schon für wenig Geld hoch in die Lüfte.

Welche Drohne darf’s denn sein?

Immer mehr Modelle der wendigen Himmelsflitzer sind erhältlich. Doch gerade für Kinder sind einige Einsteiger-Drohnen besonders geeignet.

Da hätten wir zum Beispiel den Revell Nano Quad, der (ohne Rotoren) kaum größer ist als ein 2€-Stück. Für wenig Geld bekommen Kinder hier schon eine Menge Spielerei, um durch das Haus zu fliegen, oder sogar außerhalb herumzuflitzen. Besonders spaßig bei der Größe sind dann Manöver, bei denen das Spielzeug etwa von der Hand startet oder darauf landet. Mit ein wenig Übung gehen solche Manöver tatsächlich leicht „von der Hand“.

Wer es ein klein wenig größer will, greift zum Hubsan X4. Dieser eignet sich wunderbar zum Üben und hält auch kleineren Windböen gut stand. Dabei ist er noch ein Stück leichter zu fliegen und macht den Einstieg somit noch einmal einfacher.

Mit ein wenig Übung sind dann schon spannende Flüge gut machbar und wer weiß, vielleicht interessiert sich Papa ja für die großen Modelle. Somit kann gleich zusammen geübt werden und einem spaßigen Familientag steht nichts mehr im Wege.

Was gibt es zu beachten?

Auch den ein- oder anderen Absturz stecken die Einsteiger-Modelle problemlos weg. Ein weiterer Punkt, der den Fliegern zum Prädikat „Kinder-geeignet“ verhilft. Dies liegt nicht zuletzt am geringen Gewicht von nur wenigen Gramm. Auch die Verletzungsgefahr geht so glücklicherweise gegen Null.

Sollte es bei häufigen Abstürzen aber doch einmal passieren, dass einer der 4 Rotoren bricht, ist nichts verloren: Die Hersteller sind hierauf gut vorbereitet und bieten praktischerweise Ersatz-Rotoren an. Auch der Kauf eines Ersatz-Akkus ist oft ratsam, um länger Spaß beim Fliegen zu haben.

Auch Drohnen Modelle mit Kamera erhältlich

Sehr beliebt sind auch Drohnen mit Kamera. Wer die Augen offen hält, erkennt schnell, dass eine Vielzahl von professionellen Videos mittlerweile mithilfe von Drohnen aufgenommen wurde. Drohne mit Kamera
Doch auch Kinder kommen hier auf ihre Kosten, wenn sie ihre Flüge durch das Haus oder den Garten etwa hinterher so oft sie wollen unkompliziert anschauen können. Ältere Kinder entwickeln hier auch gerne mal eine Leidenschaft für das Filmen und entdecken so nach und nach ihre kreative Seite.
Auch diese Modelle fangen in preislich angenehmen Gefilden an und enden bei unendlichen Zusatzfunktionen wie GPS oder Liveansichten, die dann wohl eher für technikbegeisterte Papas interessant sind. Ein bekannter Hersteller wirbt so zum Beispiel auch schon mit einem Video, in dem seine Drohne die Bosporus-Meerenge überquert.
Da fangen wir wohl lieber etwas kleiner an…

[Gastbeitrag von Alex]

[Bilder: © Albrecht E. Arnold / pixelio.de© Rainer Land / pixelio.de ]

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
Drohnen – nur was für Erwachsene oder auch für Kinder? , 4.5 out of 5 based on 2 ratings

Gastautor

Dieser Beitrag stammt von einem Gastautor. Wir sind fortlaufend auf der Suche nach themenrelevanten Artikeln für unseren Blog und freuen uns auf neue Gastautoren.

Weitere Beiträge

Kommentare (2)

 

  1. Jakob Bauer sagt:

    Wirklich ein schöner Artikel. Besonders die kleinen Minidrohnen sind super, die die auf eine Handfläche passen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Denis sagt:

    Ein sehr interessanter Artikel, ich selber habe mir vor kurzem ein einsteiger Modell für meinen kleinen Sohn gekauft also ein Mini Quadrocopter 🙂 Sehr gutes Preisleistungs/Verhältniss 🙂

    Weiter so!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar hinterlassen

Switch to our mobile site