Krebserregendes Kinderspielzeug – Deutschlands Klage abgewiesen. EU-Recht gilt in Bezug auf Schadsstoffgrenzen.

Geschrieben am 9 Juli 2015 von

Gefragt_Spielzeughit

Was sagt ihr zur abgewiesenen Klage Deutschlands die Schadstoffgrenzen bei Kinderspielzeug geringer zu halten, als es das EU-Recht vorgibt?

 

Krebserregendes Kinderspielzeug – Deutschlands Klage abgewiesen. EU-Recht gilt in Bezug auf Schadsstoffgrenzen.

Gerade heute wo Vereine und Gesellschaften zur Förderung der Forschung in Bezug auf Krebs bei Kindern immer häufiger gegründet werden, die Gesundheit sowieso ganz groß geschrieben und auch Umweltschutz ein Muss ist. Bio auf dem Vormarsch und gerade doch der Schutz von Kindern, um ihnen eine möglichst gesunde und unbeschwerte Kindheit zu ermöglichen im Vordergrund steht, wundert dieses Urteil schon sehr.

Egal ob Puppen, Bauklötze oder anderes nicht organisches Spielzeug – Deutschland muss nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) in Luxemburg ebenfalls die europäischen Schadstoff-Grenzen anwenden (Rechtssache C-360/14 P).

Grund hierfür ist, dass Deutschland seiner Beweis- und Nachweispflicht in Bezug auf den Klagegegenstand, dass die Deutschen Grenzwerte viel strenger und somit noch unschädlicher seien als die von der Brüsseler EU-Kommission vorgegebenen, nicht nachgekommen ist.

Hauptsächlich geht es um die drei Schwermetalle Antimon, Arsen und Quecksilber. Besonders diese drei Metalle gelten als stark krebserregend und können zu Störungen des Nervensystems führen.

Bereits 2014 klagte Deutschland in erster Instanz. Nun entschied der EU Gerichtshof, dass das Urteil rechtens war und die Bundesregierung nun endgültig nicht mehr dagegen vorgehen kann.

Wenn dies aus rechtlicher Sicht wohl auch sehr korrekt erscheinen mag Nach unserer Meinung steht weiterhin Schutz und Gesundheit der Kinder im Vordergrund. Somit ist es menschlich und aus der Sicht besorgter Eltern nicht nachvollziehbar, warum es geblockt wird, wenn man die Werte lediglich noch niedriger ansetzen mag, um noch mehr Sicherheit zu gewährleisten.

 

Wie seht ihr das? Wir freuen uns auf eure Meinung zum Thema. Sehr gerne hier, auf Facebook, oder Twitter. Sagt uns, was ihr dazu denkt:

https://www.facebook.com/spielzeughit.de

https://twitter.com/spielzeughit

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare (2)

 

  1. Michael sagt:

    Noch ein Grund mehr auf Spielzeug aus Asien zu verzichten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Nelli sagt:

    Finde den Artikel super!!!
    Wir müssen uns ernsthaft Gedanken machen über solche Themen. Danke dafür!!!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar hinterlassen

Switch to our mobile site