Die richtige Planung des Kindergeburtstags

Geschrieben am 10 Oktober 2013 von

Kindergeburtstag richtig planenAlle Jahre wieder! Es ist so weit, der eigene Schützling hat Geburtstag und Ihr plant eine Geburtstagsparty. In den ersten Jahren, wenn sie noch sehr klein sind, braucht Ihr Euch auch noch nicht viele Gedanken machen. Babys kriegen zwar viel mit, was um sie herum passiert, aber kein Säugling wird auf eine Geburtstagsparty mit vollem Programm bestehen.

Wenn der Knirps aber größer wird, muss aber natürlich auch die erste richtige Feier her, mit Freunden, Geschenken und natürlich Action pur. Und wer sind die Organisatoren? Natürlich Mama und Papa.

Aber wie plant man eigentlich die Kinderparty richtig, damit alles glatt läuft und Euer Schützling einen glücklichen und besonderen Tag hat?

Einladungskarten erstellen

Zu einem waschechten Kindergeburtstag gehört auch liebevoll gestaltete Einladung für die Freunde. Da habt Ihr jetzt mehrere Möglichkeiten: entweder, Ihr gehört zur kreativen Sorte Mensch und bastelt sie selbst, z. B. mit Bastelpapier und Schere oder am PC. Wenn die Kids größer sind, können sie ja auch schon selbst basteln. Ich erinnere mich noch sehr genau an meinen 10. Geburtstag: ich habe 8 kleine Zettelchen genommen, auf jeden dann akribisch Namen und Einladungstext gekritzelt und mit einer Süßigkeit versehen, die ich vorher aus unserem Süßigkeitenschrank geklaut hatte. Dann habe ich alles in eine Tüte gesteckt und die Einladung jedem meiner Gäste in den Briefkasten gesteckt – allerdings ohne die süßen Teile daran, weil die den kurzen Weg mit mir leier nicht überlebt haben.

Wahlweise macht Ihr es Euch auch ganz einfach und kauft vorgefertigte Kärtchen, die Ihr dann nur noch entsprechend personalisieren müsst.

Die Party Zuhause

Am günstigsten ist natürlich eine Party zuhause, aber dann bleibt die komplette Organisation an Euch hängen: die Deko muss beschafft und die Wohnung bzw. das Zimmer geschmückt werden. Habt Ihr genug Platz, damit Euer Geburtstagskind mit seinen Freunden ausgelassen spielen kann? Welche Spiele sind der Knaller auf einer Geburtstagsparty? Machen die Nachbarn mit (Kinder können sehr laut sein, das wissen wir alle)?

Welche Deko soll’s sein?

Sind wir mal ganz stereotyp und behaupten, Jungs lieben Themen wie Piraten, Feuerwehr oder Polizei und Mädchen stehen eher auf Themen wie Prinzessin, Feen oder Pferde. Hier findet Ihr in jedem Fall genug Deko, die speziell auf die Bedürfnisse von Jungs oder Mädchen abzielen. Es gibt ganze Sets, die von Papptellern über Becher und Servietten bis hin zu Girlanden und Luftballons alle Deko-Artikel enthalten, die Ihr für Euer Partyzimmer braucht.

Partyspiele

Wenn das Wetter mit spielt, geht mit den Zwergen raus in die Natur. Kennt Ihr „Das doppelt E“? Ein witziges Spiel, ähnlich wie Verstecken. Dazu baut Ihr aus Stöcken ein doppeltes E (der Buchstabe E doppelt gelegt) und bestimmt einen Fänger. Alle anderen verstecken sich. Fängt der Fänger dann jemanden, muss der ins Gefängnis und kann nur befreit werden, wenn ein anderer Mitspieler das doppelte E zerstört. Die klassische Schnitzeljagd ist natürlich auch toll, wenn Ihr genug Kinder dabei habt.

Aber auch für drinnen gibt’s zahlreiche Spiele, von „Stille Post“ über „Schokokuss-Wettessen“ bis hin zu „Topfschlagen“ und „Flaschendrehen“.

Ich bin mir nicht sicher, ob Clowns, die witzige Kunststückchen und Tricks zaubern, heute bei den Kids noch angesagt sind. Aber Mama oder Papa im Clowns-Kostüm ist in jedem Fall ein kleines Highlight – nicht nur für die Kleinen. Vielleicht plant Ihr das als kleines Extra noch mit ein.

Die Party außer Haus

Alternativen für Geburtstagspartys im Haus gibt es viele, die aber auch – je nachdem, wie viele Gäste Ihr habt – ins Geld gehen können:

Kommentar hinterlassen

Switch to our mobile site